Saisonfinale Triathlon-NRW-Liga in Krefeld

01.09.2014

Saisonfinale Triathlon-NRW-Liga in Krefeld


v.l.n.r.: Felix Menn (Betreuer), Daniel Hesse, Thomas Laschet, Marco Göckus, Jonas Hoffmann, Oliver Prigge (Betreuer)

Podest Platz nur knapp verpasst

Der Saisonabschluss Wettkampf in der höchsten Triathlon-Liga in NRW fand am 31.08.2014 in Krefeld statt. Die dritte Mannschaft der Herren des EJOT Team TV Buschhütten hatte sich zum Ziel gesetzt, den Mittelfeldplatz (8. Platz) in der Tabelle 2014 zu halten. Die Saison verlief verletzungsbedingt nicht so wie von Oliver Prigge und Felix Menn, als Teambetreuer geplant. War der Kader am Anfang der Saison doch reichlich gefüllt, vielen immer mehr Kadermitglieder verletzungsbedingt aus. 

Für Krefeld war ein Mannschaftssprint angesetzt. Beim Mannschaftssprint starten die 4 Herren eines jeden Teams zusammen und müssen auch den Wettkampf gemeinsam absolvieren. Mindestens drei Team Mitglieder müssen am Ende gemeinsam ins Ziel kommen. Daher ist es notwendig eine Mannschaft zu haben, die in allen Disziplinen sehr ausgeglichen ist. Für das EJOT Team TV Buschhütten gingen die routinierten Ligaathleten Marco Göckus, Daniel Hesse und Thomas Laschet, sowie zum ersten Mal in einem NRW Liga-Wettkampf der Nachwuchsathlet Jonas Hoffmann ins Rennen. Jonas Hoffmann hatte bereits beim Triathlon in Buschhütten mit seiner Leistung, Platz 4 in der Gesamtwertung bei der Buschhüttener Jedermanndistanz, auf sich aufmerksam gemacht. Da er jedoch Jg. 1996 ist, kommen für in der Liga nur die Sprintwettkämpfe in Frage. Und diese Distanz mit 750 Meter Schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen waren am Sonntag in Krefeld absolvierenden. 

11.30 Uhr fiel der Startschuss für die Schwimmdistanz auf der Regatta-Strecke im Elfrather See. Die mitgereisten Betreuer und Fans sahen als erstes den Youngster Jonas Hoffmann in die Wechselzone laufen dicht gefolgt von Thomas Laschet, Marco Göckus und Daniel Hesse. Erst nachdem alle vier Athleten sich in einer dafür vorgesehenen Zone gesammelt hatten, ging es zusammen auf den in zwei Runden a 10km flachen und schnellen Rad Kurs. Nicht alle Teams beherrschen dieses Team Rennen, bei dem die Mannschaft komplett zusammen bleiben muss. Hier kämpften sich die EJOT Team Herren weiter nach vorne und führten das Feld der 2 Radgruppe an. Der Wechsel auf die Laufschuhe erfolgte sehr schnell und nun hieß es 5 km Laufen a 2 Runden rund um den Elfrather See. Hier arbeitete man sich immer weiter nach vorne. Wäre die Strecke noch etwas länger gewesen, hätte man den 3. Platz vielleicht noch erreichen können, so hieß es am Ende Platz 4 und knapp an einem Podest Platz vorbei.

Alle waren jedoch mit der super Mannschaftsleistung voll zufrieden, auch wenn eine Verbesserung des Mittelfeldplatzes in der Endtabelle er Liga nicht möglich war. Man wird versuchen in 2015 erneut anzugreifen und auch in der höchsten NRW Liga die EJOT Fahne hoch zu halten. Gezeigt hat sich jedoch, dass diese Liga der richtige Einstieg für die Nachwuchsathleten des Team darstellt und nicht nur die „erfahrenen Starter“ können den „jungen Wilden“ hier noch etwas beibringen, sondern man kann von den Leistungen untereinander nur profitieren.

In der gesamten Saison 2014 war Daniel Hesse der Starter, der in allen Rennen von Gladbeck (Teamsprint), Bonn (Mitteldistanz), Steinbeck und Verl (beide Olympische Distanz) und Krefeld (Teamsprint) für das EJOT Team an den Start gegangen ist. Beim Rennen in Verl war man leider nur mit 3 anstatt der 4 Starter am Start. Es starteten neben Daniel Hesse, Johannes Diedershagen, Thomas Laschet, Marco Göckus, Christian Maul, Daniel Knoepke, Holger Schill, Carsten Wunderlich und Oliver Prigge im NRW-Liga Team 2014.