Gütersloh, Cagliari, Yokohama... EJOT Team unterwegs

17.05.2019

Gütersloh, Cagliari, Yokohama... EJOT Team unterwegs


Justus Nieschlag Madrid 2019

Gütersloh
Die NRW-Liga Teams haben nur 14 Tage nach ihrem Heimspiel in Buschhütten ihren nächsten Ligawettkmapf. Die Damen werden in der Aufstellung Theresa Baumgärtel, Inga Sauer und Maren Sauer an den Start in Gütersloh gehen. Es handelt sich hier um einen Sprintwettkampf. Nach Buschhütten stehen die Damen auf dem 2.Tabellenplatz. Die Herren starten mit Ersen Albayrak, Sinan Albayrak, Raul Valero Gallegos und Daniel Knoepke. Sie stehen mit Platz 10 auf einem Mittelfeld Platz.

Die sportliche Leiterinnen Theresa Baumgärtel und Ellen Knoepke (die in Gütersloh die Betreuung des Damenteams übernimmt) haben, wie auch bei den Herren Lars Erik Fricke, für eine erfahrene/n Athlet/in im Team entschieden und mit Nachwuchsathleten aufgefüllt.

Cagliari/Sizilien

Hier gehen bereits am Samstag, Justus Nieschlag, Jonathan Zipf, Mark Devay und Tamas Toth bei den Herren und Jodie Stimpson, Sophie Coldwell, Yuliya Yelistratova, Lena Meißner und Theresa Feuersinger bei den Damen beim ITU Triathlon Weltcup an den Start. Justus Nieschlag möchte, nach seinem Sieg beim Weltcup in Madrid vor 14 Tagen, möglichst viele Punkte für Peking 2020 sammeln.

Yokohama /Japan /World Series
findet in Japan statt. Vom EJOT Team Bundesliga Kader am Start: Fernando Alarza, Mario Mola, Marten van Riel, Aaron Royle, Alessandro Fabian, Vicente Herandez, Wian Sullwald, Ryan Sissons, Max Studer, Jessica Learmonth, Lisa Peterer, Chelsea Burns, Natalie van Coevorden, Annamaria Mazzetti, Carolina Routier, Emma Jeffcoat und Gillian Sanders. Auch hier geht es nicht nur um Punkte für die Weltmeisterschaft sondern auch um Punkte für Peking 2020.

Von Buschhütten aus verfolgen wir die Rennen und wünschen allen ein gutes und verletzungsfreies Rennen, denn einige der Starter/innen sind beim Auftaktrennen in der Triathlon Bundesliga im Kraichgau am 01.06.2019 am Start 

Hier noch der O-Ton von Justus Nieschlag zum Rennen in Cagliari:

Am kommenden Wochenende geht es wieder weiter! Diesmal führt mich meine Reise nach Sardinen, genauer gesagt nach Cagliari. Dort findet der ITU Weltcup am Samstag, 18.Mai , Startzeit der Herren 12:30 Uhr, statt. Die Sprintdistanz mit 750m Schwimmen, 19 km Rad fahren (5 Runden) und 5km Laufen (2 Runden) ist mir bereits bekannt. 2017 startete ich in Cagliari beim Weltcup und lief als Vierter über die Ziellinie.
Daher blicke ich mit guten Erinnerungen auf das Rennen zurück, da ich in 2017 die schnellste Laufzeit von allen Athleten hatte. Auf das Siegerpodest hatte es nicht gereicht, da die 3köpfige Ausreißer Gruppe auf dem Rad ihren Vorsprung mit auf die Laufstrecke nehmen und ihn Ziel retten konnten.

Leider wird das Rennen dieses Jahr an einem neuen Standort ausgetragen, da im Bereich des Hafens und der City ein Nato-Manöver stattfindet. Der neue Radrenn-Kurs wird am Samstag komplett flach sein. Hier muss man abwarten wie sich der Kurs auf die Radgruppen auswirkt.

Spannend für alle Teilnehmer ist, dass der zweifache Olympiasieger Alistair Brownlee auf der Starterliste steht. Er ist bekannt dafür, Dynamik ins Rennen zu bringen.

Mein Ziel ist es daher, mit Brownlee in einer Radgruppe zu sein, um auch in Cagliari ganz vorne mit dabei zu sein.

Viele Grüße Justus