EJOT Team goes to Lissabon... EM Mixed Team Relay Portugal

27.08.2019

EJOT Team goes to Lissabon... EM Mixed Team Relay Portugal


Teilnehmer Treffen zur EM Mixed Team Relay 26.08.2019

Gesprächsrunde

Gesprächsrunde

Orgateam mit Jonas Hoffmann

Europameisterschaften Mixed Team Relay Lissabon 05.10.2019
EJOT Team TV Buschhütten nominiert

EJOT Team nimmt an den Europameisterschaften Mixed Team Relay in Lissabon teil.
2015 wollte das EJOT Team TV Buschhütten an den Europameisterschaften im Mixed Team Relay in Nizza teilnehmen. Die Anreise erfolgte, aber auf Grund eines Unwetters, das in der Nacht vor dem Rennen tobte und sogar für Tote und Verletzte sorgte, wurde das Rennen am Wettkampftag abgesagt, da die Französische Regierung, jegliche Sportveranstaltungen für diesen Tag abgesagt hatte. So mussten die Buschhüttener unverrichteter Dinge wieder in die Heimat zurückfliegen.

In den darauffolgenden Jahren wurde das Team von der Deutschen Triathlon Union nominiert und hätte teilnehmen können, aber erst in diesem Jahr entschloss man sich dazu, nachdem die finanziellen Dinge geklärt waren, das Unternehmen „Europameisterschaft“ erneut anzugehen. Hier gilt ein besonderer Dank unserem Namensgeber EJOT und der Firma Hans Flender, die zusammen mit unseren weiteren Partnern die Teilnahme ermöglichen.

Die Team EM findet in diesem Jahr in Alhandra, unweit von Lissabon, in Portugal statt. Einige der Topathleten in Reihen des EJOT Team Bundesligakaders hatten bereits im Juni angefragt, ob Sie dort an den Start gehen könnten. Nach eingehender Beratung im Vorstand entschloss man sich

a)    ein deutsches Team aufzustellen

b)    Heimische Athleten, sofern sie ihren Einsatz in der Bundesliga hatten, einzusetzen und je einen/eine Ersatzstarter/Starterin aus dem heimischen Nachwuchs mit nach Lissabon zu nehmen.

Gestartet wird mit 2 Damen und 2 Herren im Staffelprinzip. Die Distanz beträgt 250m Schwimmen, 7km Rad fahren und 1750m Laufen. Der Kurs ist sehr Zuschauerfreundlich. Es werden voraussichtlich 20 Mannschaften aus 10 Ländern um die Europameisterkrone kämpfen. Neben dem EJOT Team wird auch das KTT01 Team aus Köln an den Start gehen. Die Starterlisten werden erst im September veröffentlicht. Schaut man in die Listen aus 2018 findet man dort Weltklasse Athleten/innen wie Katie Zaferes (Weltmeisterin), Joao Silva (2.Platz Bundesliga Berlin 2019), Cassandre Beaugrand (Siegerin World Series Rennen Hamburg), Anthony Pujades (Sieger Bundesliga Kraichgau), Jelle Geens (8.Platz Weltrangliste), Marten van Riel (10.Platz Weltrangliste) und viele andere Topstars der Triathlon Szene. Es ist davon auszugehen das auch in 2019 ein TOP Starterfeld um den Europameistertitel kämpfen wird.

Für das EJOT Team wird Justus Nieschlag, der Vize-Weltmeister im Mixed Team Relay in Hamburg 2019 wurde, starten. Beim Rennen in Berlin zog er sich beim Wechsel auf die Laufstrecke – in Führung liegend – eine schwerwiegende Verletzung zu und musste das Rennen vorzeitig beenden. In Portugal wieder er wieder ins Renngeschehen einsteigen. Der Siegerländer, Jonas Hoffmann wird als heimischer Athlet und Teamkapitän starten. Für ihn gibt es beim Rennen, das ca. 14-15 Minuten dauern wird, nur eins „… noch über das Leistungslimit hinaus gehen, heißt von Anfang an „voll Speed“ und schnelle Wechsel zeigen…“ Bei den Damen hat sich, durch ihren 3.Platz bei der Deutschen Meisterschaften in Berlin, Lena Meißner ihren Startplatz gesichert und Lina Völker ist ebenfalls gesetzt. Es wird in der Reihenfolge 1.Frau – 1.Mann – 2.Frau - 2.Mann gestartet. Wer an welcher Position starten wird, ob mit oder ohne Neoprenanzug und alle Themen rund um die Teamtaktik, wird man kurzfristig festlegen.

Bis Ende August muss eine Starterliste mit 10 der in Frage kommenden Athletinnen /Athleten an den Verband weitergegeben werden. Nur die dort aufgeführten Triathletinnen und Triathleten dürfen dann in Lissabon am 05.10.2019 an den Start gehen.

Für ihre guten Leistungen und Einsatz im Nachwuchskader werden Inga Sauer und Sinan Albayrak mit nach Portugal fliegen. Sie sind noch keine 18 Jahre alt und dürfen daher im Elitefeld der Team Relay nicht eingesetzt werden. Der Verein wird sie als Gäste mit zum Event nehmen.

Wer die Ersatzstarter sind, darüber hat die Jugend des TVG Buschhütten selbst abgestimmt. Das Ergebnis der geheimen Wahl war eindeutig. Laura Weigel und Raul Valero Gallegos fliegen als Ersatzstarter mit. Rainer Jung: „… wir möchten damit ein Zeichen für unseren Nachwuchs setzen und ihnen die Möglichkeit geben, ein solches Event hautnah zu erleben…“.

Physiotherapeutin Isabelle Eberling, Claudia und Heiner Stötzel werden ebenso wie Rainer und Sabine Jung mit dabei sein. Sie sorgen für eine optimale Betreuung des Teams. Gedacht ist dies auch als kleines Dankeschön für die ehrenamtlich geleistete Arbeit rund um das EJOT Team und das nicht nur bei den Bundesliga Wettkämpfen.

Was ist die Zielsetzung – warum nimmt man an diesem Event teil.

a)    Spass haben ist ganz wichtig! Unser Slogan der Bundesliga „have fun and win“ wird für die EM auf „have fun“ reduziert.

b)    Eine perfekte Präsentation des EJOT Team TV Buschhütten bei der Europameisterschaft

c)    Sportliches Ziel: Einen guten Mittelfeldplatz – z.B. Platz 10 wenn 20 Teams starten und beste Deutsche Mannschaft werden. Eine TOP 5 wäre optimales Ergebnis.

Das Ziel Europameister zu werden, wäre zu vermessen, da die Franzosen, Portugiesen, Niederländer und Belgier, wenn Sie in Topbesetzung an den Start gehen und davon ist auszugehen, nicht zu schlagen sind.

Gestartet wird ab Flughafen Düsseldorf bereits am 04.10.2019 um 6 Uhr und das Teambriefing für Athleten und Teamleiter findet in Portugal um 18 Uhr statt. Das Rennen ist um 9:30 Uhr am Samstag, 05.10.2019.

Der Countdown für das „Unternehmen Europameisterschaft“ oder #roadtolisabon #ejotteamgostolisabon wurde gestartet. Die Vorbereitungen, nicht nur der Aktiven, sondern auch vom Team um das Team laufen auf Hochtouren.

Sobald die Starterlisten von der ETU veröffentlicht werden melden wir uns aus Buschhütten.

Bericht und Fotos Sabine Jung