Rückblick auf die Triathlon Saison 2021 - Sabine Lischka

04.10.2021

Rückblick auf die Triathlon Saison 2021 - Sabine Lischka


Rückblick Triathlon Saison 2021 aus Sicht von Sabine Lischka

Saison 2021:
Eine kurze und spannende Saison bzw. Jahr ist nun für mich zu Ende gegangen, mit tollen Ergebnissen, die ich so nicht erwartet hätte. Im Januar wurde ich Mutter von unserem kleinen Mini Sportler Jonas. Im März startete ich mein Training. Im Mai fing ich wieder als Lehrerin an zu arbeiten und machte meinen ersten virtuellen Duathlon zu Hause. Ab Juli begann dann meine Multisport Saison auch präsent bei Veranstaltungen.

Hier die Ergebnisse :

- Deutsche Meisterin AK 30 Kurzdistanz Crosstriathlon
- 3. Platz Deutsche Meisterschaft Mitteldistanz Elite
- Meisterschaft in der NRW Liga Damen mit dem EJOT Team TV Buschhütten
- NRW Vize Meisterin Kurzdistanz Crossduathlon
- 4. Platz Wesel Triathlon Kurzdistanz
- diverse top 5 Platzierungen bei 10km Läufen

Mein geplant letztes Rennen in 2021, die Deutschen Meisterschaft Crossduathlon in Schleiden, musste ich nun kurzfristig absagen, da ich am 21.10 erst am rechten Knie und 3 Wochen später am linken Knie operiert werde. Ich habe ein Plica-Syndrom, dass mir einige Knieschmerzen bereitet und bevor ich mehr an den Knien kaputt mache wird jetzt operiert. Nach 6 Wochen darf ich wieder normal trainieren, wenn alles gut geht. In den 6 Wochen muss natürlich auch Sport gemacht werden, aber mit Fokus auf Krafttraining zur Erhaltung der Beweglichkeit und Aufbau der Muskelmasse (leichtes Radfahren und Laufen).

Ich möchte mich an dieser Stelle von Herzen beim EJOT Team TV Buschhütten, bedanken für das Vertrauen und die Unterstützung, das ihr in mich gesetzt habt, dass ich trotz dem „Mutter Dasein“, weiter meinem Sport nachgehen konnte.
Diese Saison war eine Übergangssaison, in der ich mich in meinen „neuen“ Alltag zurechtfinden musste und die von pandemiebedingten Einschränkungen bestimmt waren.

Im nächsten Jahr hoffe ich auf eine normale Saison ohne Pandemie Einschränkungen und werde an dem angestrebten „Profi-Dasein“ weiterarbeiten. Mein Körper hat trotz des eingeschränkten Trainings und Stoffwechselproblemen einiges an Leistung hervorgebracht. Wir werden Ende Oktober die Wettkämpfe für 2022 grob festsetzen.
So viel verrate ich schon - eine Langdistanz, Crossrennen, einige Meisterschaften und Mitteldistanzen wird es geben.

DANKE für 2021 und ich freue mich schon jetzt auf 2022.

Aus Bochum grüßt euch
Sabine Lischka