Elitefeld der Herren beim 33. EJOT Triathlon am 8.Mai 2022

25.03.2022

Elitefeld der Herren beim 33. EJOT Triathlon am 8.Mai 2022


Elite Feld der Herren

Die Herren und die Damen des Elitefeldes starten gemeinsam in der Startgruppe 9
15:10 Uhr fällt der Startschuß für die Herren

Im Interview beim Triathlon Meeting am 24.03.2022 stellten Sie sich den Fragen von Rainer Jung.

Ein Video befindet sich in Arbeit, aber einige O-Töne hier in der Übersicht:

Jonas Land, Jugend Abteilung des EJOT Team TV Buschhütten, stellt sich Herausforderung eines Startes im Elitestartfeld dem "Haifischbecken" der Veranstaltung Erfahrung sammeln.

Simon de Cuyper ist seit 14 Jahren im Bundesliga Kader des EJOT Teams und freut sich auf ein High-Speed Rennen und peilt eine TOP 5 Platzierung an.

Jens Roth war schon oft in Buschhütten am Start. Er möchte, nach 2019 als er den 7.Platz belegte, möchte 2022 bei der Siegerehrung mit dabei sein  bedeutet mindestens Platz 6.

Johannes Vogel möchte sich mit guter Leistung am 8.Mai nicht nur die anstehende Bundesligasaison 2022 mit dem EJOT Team empfehlen.

Mika Noodt hatte eine tolle Saison 2021 mit Siegen und Podiumsplätzen über die 70.3, Kurzdistanz und in der Triathlon Bundesliga. An die Erfolge möchte er in 2022 anknüpfen. Die Vorbereitung läuft gut und er möchte dies am 8.Mai in Buschhütten zeigen.

In 2021 konnte Mark Devay nicht nur für das EJOT Team in der Bundesliga durch seine guten Leistungen und Erfolge überzeugen und beim Rennen im Mai bestätigen.

Philipp Bahlke wurde in 2021 bei seiner ersten Langdistanz in Roth auf Anhieb vierter. Er freut sich auf die 41km lange Radstrecke und greift ebenfalls nach der Königskrone

Für Maurice Clavel ist Buschhütten das Race-Highlight 2022 auf der Kurzdistanz und auch er wird antreten um den Pokal mit nach Hause zu nehmen.

Das Ziel von Franz Löschke ist Hawaii 2022 . Die Qualifikation möchte er sich beim Ironman Südafrika holen. Er hofft dann mit "frischen Beinen" an der Startlinie in Buschhütten zu stehen.

Nils Frommhold ist nur noch auf den langen Distanzen unterwegs. Bereits 2020 und 2021 hatte er sich für Buschhütten eingeschrieben. 2022 soll direkt nach dem Startschuss in Buschhütten die "Post abgehen" ...

Frederic Funk lag bei der Sportlerwahl 2021 nur 0,4 % hinter Jan Frodeno. Er geht mit einer hohen Erwartungshaltung an sich selbst ins Rennen um die Krone von Buschhütten.

Für den König von Buschhütten 2016 und 2018 Andreas Böcherer steht das Rennen am 8.Mai in seinem letzten Jahr als Profitriathlet ganz oben auf der Veranstaltungsliste. Nicht nur die super organisansierte Veranstaltung, mit der anspruchsvollen Radstrecke, sondern auch die Herzlichkeit des Organistationsteam und die Anfeuerung der Zuschauern auf der verwinkelten Laufstrecke, gehören für ihn mit zu Buschhütten. An Buschhütten geht auch in 2022 kein Weg vorbei.

Richard Murray ist nach Verletzungspause 2022 wieder "back to to the racings". Obwohl es sein erstes Rennen über die Kurzdistanz seit langem ist, möchte er zusammen mit seiner Frau Rachel Klamer als Königin und König von Buschhütten zurück in die Niederlande fahren.


 HIER eine Übersicht der Herren mit den Erfolgen