Abenteuer Ironman Roth für Karsten Weigel

27.06.2023

Abenteuer Ironman Roth für Karsten Weigel


Karsten Weigel und Kai Larsen

Karsten Lauf Roth

Abenteuer Ironman Roth

Am 25.6. um 7:30 Uhr war es endlich soweit. Für Karsten Weigel fiel der Startschuss zur Challenge Roth 2023. Ziel war es die 3,8km Schwimmen, die 180km Rad fahren und den anschließenden Marathon von 42,2km in unter 10h zu bewältigen.

Um sein Ziel zu erreichen, startete er am 1. Oktober 2022 die Vorbereitung nur für diesen einen Wettkampf. Die Vorbereitung lief super: keine Erkrankungen, keine Verletzung, keine muskulären Probleme - alles konnte nach Trainingsplan durchgeführt werden.

Nach 1:13:04 Stunden kam er aus dem Wasser und das trotz anfänglichem Geprügel mit den anderen 100Startern die beim Rolling-Start alle 5 Minuten losgeschickt wurden. Nach einem guten Wechsel ging es auf die 180km Radstrecke. Das Highlight der Radstrecke war der „Solarer Berg“ bei dem man durch die Menschenmassen am Strassenrand fährt und diese gerade so Platz lassen, dass man durchfahren kann, aber die Anfeuerungsrufe vom Streckenrand motivieren zusätzlich. Auf der Radstrecke waren hierbei 1433 Höhenmeter zu bewältigen. Nach 5:09 Stunden fuhr Karsten in die 2. Wechselzone und schnürte die Laufschuhe für den abschließenden Marathon. Auf der Laufstrecke entlang des Main-Donau-Kanals zeigte das Thermometer 32 Grad.

Die Hitze machte Karsten dann doch zu schaffen und so konnte er die angepeilte Geschwindigkeit von 5 Minuten pro km nicht ganz halten. Allerdings pushte ihn die Zuschauer noch einmal und so beendete er nach 4:22:30h auch die letzte Disziplin des Langdistanztriathlons und kam mit einer Gesamtzeit von 10:50:42h ins Ziel.

Mit dieser Zeit war er, in Anbetracht der heißen Bedingungen an diesem Tag, voll zufrieden. Das Fazit von Roth: „Ob als Teilnehmer oder Zuschauer, Roth muss man mal erlebt haben.“

 Bericht und Foto Weigel