DM in Peine: Gold, Silber und Bronze für das EJOT Team TV Buschhütten

21.06.2010

DM in Peine: Gold, Silber und Bronze für das EJOT Team TV Buschhütten


Deutsche Meisterschaften in Peine 20.06.2010

Gold, Silber und Bronze für das EJOT Team TV Buschhütten
Am vergangenen Sonntag war das EJOT Team TV Buschhütten bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen vertreten. Und wieder einmal gelang es einen Deutschen Meistertitel und einige Medaillen ins Siegerland zu holen. Die Reise führte die Buschhüttener Triathleten erneut ins niedersächsische Peine. Die „Tri Speedy’s“ aus Peine richteten zum sechsten Mal die nationalen Meisterschaften der Altersklassen über die Olympische Distanz aus. Bei sehr wechselhaftem Wetter ging es für die acht Athleten des EJOT Teams in unterschiedlichen Startgruppen über die Olympische Distanz. Es galt 1,5 km im Eixer See zu schwimmen. Anschließend 40 km Rad zu fahren und zum Abschluss noch einen 10 km Lauf zu bewältigen. Als erste musste Dorothee Steinborn in das ca. 18 Grad kühle Wasser steigen. Die erste Disziplin ist bekanntlich ihre kleine Schwachstelle. Doch nach 25:41 Minuten und Platz 6 nach dem Schwimmen, begann für sie die Aufholjagd. Mit der absolut besten Radzeit Ihrer Altersklasse rollte sie das Feld auf und ging bereits als Zweite auf die Laufstrecke. Auch hier zeigte Dorothee Steinborn Stehvermögen und wurde mit der Silber Medaille und der Deutschen Vizemeisterschaft belohnt.
In der nächsten Startgruppe waren Julia Pikos und Melanie Schwalbe an der Reihe. Gemeinsam verließen sie nach 23:36 Minuten den Eixer See. Beim Radfahren blieben die Team Kolleginnen zusammen. So musste die teaminterne Entscheidung auf der Laufstrecke fallen. Und hier zeigte Team Kapitän Julia Pikos an diesem Tag eine sehr gute Leistung. Der Lohn war ein Treppchenplatz und die Bronze Medaille in Ihrer Altersklasse. Melanie Schwalbe finishte auf einem guten 5. Platz. Angespornt von den guten Leistungen Ihrer Team Kolleginnen, wollte auch Ilka von Hubatius an die zuletzt sehr guten Leistungen (unter anderem Platz 6 in Buschhütten) anknüpfen. In einem sehr starken Feld der Altersklasse 25 war aber von vorne herein klar, dass ein Medaillen Platz nur mit einer Glanzleistung zu erreichen war. Nach mäßigen Schwimmen (O-Ton Ilka) lief es auch auf dem Rad und beim Laufen nicht wie gewohnt rund. Trotz aller Bemühungen und einem tollen Kampf gelang eine Medaille nicht. Aber der 6. Platz in einem Top besetzten Frauen Feld war auch hier aller Ehren wert.
Eine Bronze- und eine Silber Medaille und alle Frauen in den Top Ten, das war die Meßlatte für die Herren des EJOT Team TV Buschhütten. Alle Buschhüttener Jungs gingen in der letzten Startgruppe ins Rennen. Michael Rohleder, der in 14 Tagten beim Ironman Frankfurt die Qualifikation für den Ironman Hawaii schaffen will, verlies das kühle Nass nach 20:09 Minuten. Dicht dahinter mit einer für ihn sehr guten Schwimmleistung, folgte ihm Felix Menn. Ihnen folgten Manuel Rohleder und Daniel Hesse, die beide fast zeitgleich auf die Radstrecke wechselten. Und auch auf der Radstrecke zeigte Michael Rohleder dass er sich in einer guten Form befindet. Auf dem dritten Platz liegend verließ er die Wechselzone nach dem Radfahren. Dann machte sich aber bemerkbar, dass Michael Rohleder doch in den letzten Wochen die Trainingsschwerpunkte mehr auf die lange Strecke verlegt hatte. Schließlich muss er bei einem Ironman Rennen am Schluss noch einen Marathon laufen. Somit fehlte es ihm in Peine für die 10 km Lauf Distanz an Spritzig- und Schnelligkeit. Letztlich musste er noch ein paar stärkere Läufer ziehen lassen. Aber ein toller 6. Platz in einem Top besetzten Feld der Altersklasse M 25 war am Ende die Ausbeute. Sein Bruder Manuel Rohleder zeigte ein gutes Rennen und wurde in der Altersklasse M 20 ebenfalls Sechster. Team Kollege Daniel Hesse komplimentierte das überragend gute Ergebnis der EJOT Team Starter in der AK M20 mit einem 8. Platz und blieb damit ebenfalls in den Top Ten.
Wo war aber Felix Menn geblieben? Beflügelt von der sehr guten Schwimmzeit, hatte er sich auf der Radstrecke sehr viel vorgenommen. Ein Top Ergebnis verhinderte aber an diesem Tag ein Schiedsrichter. Menn wurde wegen angeblichen Windschatten fahren disqualifiziert und musste frustriert das Rennen vorzeitig beenden.
Dann brandete jedoch im „EJOT Lager“ noch einmal der ganz große Jubel auf. Die AK 20/25 Mannschaft mit Daniel Hesse und den Brüdern Michael und Manuel Rohleder holte in der Mannschaftswertung die Gold Medaille und wurde sensationell Deutscher Meister.
Am Ende waren es dann Gold, Silber und Bronze und alle Starter mit einer Top Ten Platzierung. Ein ganz starker Tag für das EJOT Team TV Buschhütten.
Medaillen für das EJOT Team TV Buschhütten:
1. Platz und Deutsche Meisterschaft Mannschaft AK 20/25
Manuel und Michael Rohleder, Daniel Hesse
2. Platz und Silber Medaille AK 45
Dorothee Steinborn
3. Platz und Bronze Medaille AK 30
Julia Pikos