Kampf um jede Platzziffer in der NRW Liga in Verl

16.07.2014

Kampf um jede Platzziffer in der NRW Liga in Verl


Team von Verl von links nach rechts: Oliver Prigge, Marco Göckus, Daniel Hesse

Marco Göckus

Daniel Hesse

Oliver Prigge

Am Sonntag, 13.09.2014, fand in Verl das vorletzte Rennen in der höchsten Triathlon-NRW-Liga statt. Bereits seit Wochen waren Felix Menn und Oliver Prigge bemüht, Starter für dieses Liga Rennen zu nominieren. Verletzungen, berufliche Verpflichtungen, Urlaub, sich überschneidende Rennen sorgten dafür, dass in Verl über die Olympische Distanz nur drei anstatt der benötigten vier Starter ins Rennen gingen. In den Bundesligarennen gibt es ein Streichresultat, in den NRW-Ligen nicht. Somit war bereits vor Anfang des Rennes klar, dass eine Platzziffer die „71“sein würde.

Marco Göckus, Daniel Hesse und Oliver Prigge hielten jedoch die EJOT Fahne hoch und versuchten alles, um nicht zu viele Plätze in der Tabelle an diesem Tag abzugeben. Geschwommen wurde im Verler See. Hier stiegen Daniel Hesse und Marco Göckus zeitgleich aus dem Wasser und wechselten schnell auf´s Rad. Prigge folgte kurz darauf. Trotz starker Radleistung konnte auf dem flachen und schnellen, 4-mal zu durchfahrenden Rad Kurs nicht viel Boden gut gemacht werden. Somit musste die Entscheidung auf der Laufstrecke rund um den Verler See fallen. Hier konnte Göckus einige Plätze gut machen und finishte als bester EJOT-Athlet an Position 21. Hesse kam als 47. ins Ziel. Der frisch gebackene Papa Prigge kämpfte bis zum Letzten und komplettierte das Teamergebnis auf Platz 60.

Auf Grund des nicht angetretenen vierten Starters erreichte das Team an diesem Tag lediglich Platz 14. In der Gesamttabelle steht die dritte Mannschaft auf Platz 8 und wird aber alles daran setzen, beim Saison Finale in Krefeld am 31.08.2014 noch ein paar Plätze in der Tabelle nach oben zu rutschen.