EJOT Team im Einsatz

28.05.2014

EJOT Team im Einsatz


v.l.n.r.: Wencke Stoltz, Franzi Maschke, Theresa Baumgärtel

von hinten nach vorne: Felix Weiß, Simon Weiß, Marco Mühlnikel, Tim Lange

Halle, Gladbeck, London

Nachdem sehr erfolgreichen Auftakt in Buschhütten, steht in der 2. Triathlon Bundesliga der 2. Wettkampf am kommenden Samstag in Seeburg / bei Halle an. Auf dem Programm diesmal eine Sprintdistanz mit 750 m Schwimmen im „Süßen See“ in einem schwierigen mit vielen Richtungsänderungen gespickten Kurs. Da heißt für die Damen und Herren des EJOT Team TV Buschhütten von Beginn an volle Konzentration, um den Anschluss in der ersten Disziplin nicht zu verpassen. Anschließend werden 20km, aufgeteilt in 3 Runden, Rad gefahren, auf einer gesperrten Bundesstrasse. Wieder am „Süßen See“ angekommen, gilt es noch 5 km zu laufen.

Bereits am Freitag reisen die beiden EJOT Zweitligateams an. Auch um sich in Ruhe auf das Rennen vorbereiten zu können und somit eine optimale Vorbereitung zu haben. Die beiden sportlichen Leiter, Annette und Dirk Niederau, haben die Teams wie folgt zusammengestellt.

Bei den Damen werden wieder Theresa Baumgärtel, Wencke Stoltz und Franzi Maschke an den Start gehen. Die drei Triathletinnen waren auch beim erfolgreichen, aber auch als Aufsteiger in die 2. Liga ein wenig überraschenden 2. Platz in Buschhütten im EJOT-Team. Maren Rösner sollte das Quartett vervollständigen. Hinter Maren steht allerdings noch ein kleines Fragezeichen da sie eine Grippe erwischt hat. In der Tabelle führen momentan die Damen des DLC Aachen. Knapp hinter den EJOT Triathlon Amazonen belegt derzeit der TuS Neukölln Berlin den dritten Platz. Diese beiden Mannschaften gehen in der gleichen Besetzung wie in Buschhütten in das Rennen in Halle. Damit dürften sowohl Aachen, als auch Neukölln zu den Favoriten auf den Tagessieg gelten. Für das EJOT-Damen-Team wäre ein Platz im vorderen Drittel bereits ein Erfolg.

Bei den Herren vertraut Dirk Niederau auf vier Starter, die für den Auftaktsieg in Buschhütten verantwortlich waren. Tim Lange, Felix Weiß, Simon Weiß und Marco Mühlnikel gehen in Halle an den Start. Für Simon Jung, der sich beim Löwen-Triathlon in Hachenburg verletzt hat, kommt Routinier Daniel Knoepke ins Team. Die Streckenführung ist bei beiden Mannschaften gleich. Der Wettkampf beginnt um 12.00 Uhr für die Damen und 13.30 Uhr für die Herren.

Am gleichen Tag findet in London das vierte World Series Rennen statt. Gleich 18 (!!) Teammitglieder aus dem Bundesliga Kader des EJOT Team TV Buschhütten stehen im Hyde Park an der Startlinie. Seit Mittwoch sind auch die Startnummern in der Startliste verteilt. Bei den Damen sind die Startnummern wie folgt verteilt:

1.Jodie Stimpson, 18.Andrea Hewitt, 19.Rachel Klamer, 25.Hanna Philippin, 27.Rebecca Robisch, 33.Charlotte Bonin, 37.Carolina Routier. Gerade Jodie Stimpson wird in London alles daran setzen den ersten Platz in der Weltrangliste zu verteidigen.

Bei den Herren führt Mario Mola mit der Startnummer 3 das Feld der EJOT-Triathleten an. Gefolgt von 4.Aaron Royle, 5.Richard Murray, 9.Fernando Alarza, 11.Gregor Buchholz, 17.Steffen Justus, 27.Vincente Hernandez, 28.Franz Löschke, 37.Justus Nieschlag, 40.Alessandro Fabian und 43. Simon de Cuyper. Besonders Mola, Royle und Murray werden sicher die aktuellen Erstplatzierten Gomez und Brownlee jagen, um sich in der Weltrangliste weiter zu verbessern.

Am Sonntag, dreht sich dann das Liga Karussell weiter. Die höchste NRW Liga beginnt in Gladbeck ihre Saison. Für die 3. Herren Mannschaft des EJOT Team TV Buschhütten beginnt der Wettkampf um 10.30 Uhr. Traditionell steht in Gladbeck Teamsprint auf dem Programm. Die beiden sportlichen Leiter der NRW Liga Mannschaft Felix Menn und Oliver Prigge haben Daniel Hesse, Marco Göckus, Johannes Diedershagen und Thomas Laschet nominiert. Im Teamsprint kommt es besonders darauf an, dass das Team im Rennen harmoniert und sich gegenseitig zu guten Leistungen pusht. Das Tagesziel sollte für die NRW Liga Mannschaft ein Platz im vorderen Drittel der Liga sein.