München 30.07.06 - EJOT Team phänomenal in München

31.07.2006

München 30.07.06 - EJOT Team phänomenal in München


„Morgenstund hatte Gold im Mund“ für das EJOT Team TV Buschhütten. Um 8.00 Uhr wurde der vierte Bundesliga Wettkampf auf dem Gelände der Bundesgartenschau in München gestartet. Die fünf Teammitglieder des Triathlonteams aus Buschhütten waren zu so früher Stunde bereits hellwach. Mit einem fantastischen 8.Platz erreichte man erstmalig eine TOP TEN Platzierung und etablierte sich nun endgültig in der höchsten deutschen Triathlonliga. Das 1500m Schwimmen im Riemer Badesee legte bereits den Grundstein für diese tolle Platzierung. So konnten sich Dirk Bockel, Michael Raelert und Simon Jung allesamt im vorderen Drittel platzieren. Aber auch Felix Schumann und Michael Rohleder hielten Anschluss. Beim anschließenden vier mal 10km zu absolvierenden Radkurs gab es doch einige Tücken zu überwinden. Der Veranstalter, der in den kommenden drei Jahren die Deutsche Meisterschaften ausrichten wird, hat hier noch einigen Nachholbedarf in der Organisation. So war der Radkurs mit sehr vielen scharfen Kurven gespickt und in einem zu durch fahrenden Tunnel hatte man vergessen die hier vorhandenen Bodenwellen abzusichern. Prompt gab es hier einige schwere Stürze. Das EJOT Team bewies aber auch im Rad fahren Stärke und fahrerisches Können. So erreichte unter anderem Felix Schumann die 6 beste Radzeit, Michael Rohleder die 8 beste und Dirk Bockel die 10 beste Radzeit. Der sich anschließende zweimal zu durchlaufende 5km Laufkurs führte die Athleten zuerst auf einen Rodelhang hinauf. Hier trennte sich sehr schnell die Spreu vom Weizen. Auch von der immer stärker werdenden Hitze ließ das EJOT Team sich nicht beinträchtigen. Alle fünf Starter holten das letzte aus sich heraus. Dirk Bockel konnte erstmalig für sein neues Team mit dem 10.Platz eine TOP TEN Platzierung erreichen. Er finishte in 1:55:13 Stunden. Zweiter wurde der Alsdorfer Jungspund Simon Jung. Er konnte sich wieder einmal im dem 38. Platz in der vorderen Hälfte alle Bundesligastarter platzieren und erreichte das Ziel in 1:56:43 Stunden. Der erstmalig für das EJOT Team startende Michael Raelert, musste beim Laufen doch seiner langen Krankheit ein wenig Tribut zollen. Trotzdem kämpfte auch er und finishte auf dem 41.Platz in einer Zeit 1:56:57 Stunden. Michael wird in Zukunft jedoch einer der Garanten für weitere Erfolge des EJOT Teams sein. Besonderer Dank zollte Teamchef Rainer Jung Felix Schumann. Er war kurzfristig und über Nacht für den immer noch verletzten Markus Fachbach eingesprungen. Er belegte einen sehr guten 45.Platz in einer Zeit von 1:57:12 Stunden. Aber auch Michael Rohleder, der bereits seinen 3 Start für das EJOT Team verbuchen konnte distanzierte mit dem 63.Platz und einer Zeit von 1:59:52 Stunden noch einige Bundesligastarter. Mit dem 8.Platz und der Platzziffer 134 ließ das EJOT Team so renommierte Teams wie Halle (Sieger in Bocholt), Bayer 05 Uerdingen, Darmstadt, Kiel und Potsdam hinter sich. In der Gesamttabelle rückte das EJOT Team nun auch auf den 10. Gesamtplatz vor. Mit nunmehr 41 Punkten hat das Triathlonteam aus Buschhütten 4 Zähler Vorsprung vor dem Team aus Darmstadt auf Platz 11 und dürfte mit dieser sensationellen Platzierung auch endgültig das Abstiegsgespenst aus dem Siegerland vertrieben haben.
Fazit: Ein überaus erfolgreicher Wettkampftag wurde mit einer hervorragenden Platzierung abgeschlossen. „Hut ab“ vor den Buschhüttenern „Eisenmännern“.
zur Tabelle