Peine 18.06.06: Jörg Haarmann Deutscher Meister

19.06.2006

Peine 18.06.06: Jörg Haarmann Deutscher Meister


Deutsche Meisterschaften der Altersklassen in Peine

Jörg Haarmann Deutscher Meister

Im niedersächsischen Peine fanden zum 3.Mal die deutschen Meisterschaften der Altersklassen im Triathlon statt. Das EJOT Team TV Buschhütten hatte wieder  mit insgesamt 9 Triathleten ein starkes Team an den Start geschickt. Die deutschen Altersklassenmeisterschaften fanden über die Olympische Distanz 1,5km Schwimmen, 40km Rad fahren und 10km Laufen statt. Mit über 900 Teilnehmern wurde in diesem Jahr ein Rekordmeldeergebnis verzeichnet. Aber nicht nur in der Quantität sondern auch in der Qualität waren die deutschen Meisterschaften Top besetzt. Zahlreiche Erstligamannschaften schickten bereits in der 1.Bundesliga erprobte Triathleten an den Start. Umso erfreulicher ist, dass wiederum zwei deutsche Meistertitel ins Siegerland geholt werden konnten. Jörg „Harry“ Haarmann konnte in der Zeit 2:01:47 Std. seine Altersklasse AK 40 souverän gewinnen. Auch die Mannschaft AK 20/25 in der Besetzung Michael Rohleder, Carsten Wunderlich und Jörg Haarmann hätten sich den deutschen Meistertitel überlegen gesichert. Entgegen der vom EJOT Team gemeldeten Mannschaft, änderte der Ausrichter die Teamzusammensetzung. Dadurch wurde diese Mannschaft nicht in der AK 20/25 gewertet. Gegen dieses Änderung legte das EJOT Team bei der DTU Protest ein. Somit wurde die 2.Mannschaft in der AK 20/25 in der Zusammensetzung Manuel Rohleder, Jochen Stücher und Michael Hoffmann deutscher Fizemeister. Ebenso hoch einzuschätzen ist der dritte Platz von Michael Rohleder in der AK 25 in der Teambestzeit von 1:59:24 Std. Er hatte in seiner Altersklasse sich mit zahlreichen Bundesligastarter auseinanderzusetzen. Aber auch die weiteren Platzierungen des Teams waren mehr als erfreulich. Ebenfalls ein Top-Ten-Platzierung erreichten Manuel Rohleder mit dem 7.Platz in der AK 20 und einer Zeit von 2:04:44 Std. Mit der drittbesten Teamzeit von 2:04:07 Std. wurde Christian Maul in der AK 35 hervorragender achter. Nur einen Platz dahinter rangierte Michael Hoffmann als neunt Platzierter in der AK 40 und einer Gesamtzeit von 2:06:58 Std. In der starkbesetzten AK 35 sicherte sich mit der fünftbesten Teamzeit Carsten Wunderlich den 12.Platz in der Zeit von 2:05:55 Std. Trotz geringem Trainingsaufwand konnte sich Jochen Stücher in der AK 35 und der Zeit 2:10:19 Std. auf Platz 21 behaupten. Marco Göckus, der in der Woche vor dem Wettkampf noch mit einer Grippe zu kämpfen hatte, belegte Platz 22 in der AK 35 in einer Zeit von 2:10:35 Std. Mit erheblichen Rückenproblemen beim Rad fahren, hatte Teamsprecher Oliver Prigge zu kämpfen. Er wurde in der AK 35 in der Zeit von 2:13:07 Std. 25.

Ein anstrengendes Triathlonwochenende wurde mit insgesamt 5 Medaillen wieder einmal erfolgreich abgeschlossen. Ob noch 3 Goldmedaillen in der Mannschaftswertung hinzukommen wird sich nach Ergebnis des Einspruchs zeigen.