Lage 21.08.05: Meister! Meister! Meister!

21.08.2005

Lage 21.08.05: Meister! Meister! Meister!


Mit der Einstellung der jemals in der 2. Bundesliga erreichten Rekordpunktzahl von 6 Punkten, wurde das EJOT Team TV Buschhütten souverän Meister in der Bundesliga West. Beim letzten Wettkampf im ostwestfälischen Lage konnte das EJOT Team den Tagessieg erringen. Somit stehen am Ende einer tollen Saison 4 Siege und ein 2.Platz zu Buche. Das Saisonziel, Platz unter den besten Vier, und damit Qualifikation für die zweigleisige 2. Bundesliga wurde mehr als übertroffen. Das EJOT Team stellte sogar das Rekordergebnis vom ASICS Team Witten aus dem Vorjahr ein. Am Ende betrug der Vorsprung vor Bayer 05 Uerdingen mehr als 9 Punkte und vor dem TV Lemgo waren es am Ende sogar 13 Punkte. Mit der Meisterschaft wurde auch die Qualifikation für den Relegationswettkampf am kommenden Sonntag in Viernheim erreicht. Das EJOT Team geht dann zuversichtlich in dieses entscheidende Rennen für die 1. Liga. Die Tagesplatzierungen in Lage geben Hoffnung, das nun mehr auch der Aufstieg in die 1. Liga gelingt. Markus Fachbach errang in Lage in einer Zeit von 1:45:43 Std. sogar souverän den Tagessieg. Und dies obwohl er auf Grund sehr kalter Wassertemperaturen „nur“ die 9. beste Schwimmzeit erreichen konnte. Beim anschließenden 40 km Radrennen und besonders beim 10 km Lauf schaltete er den „Turbo“ ein und distanzierte den amtierenden holländischer Meister Bas Diederen auf den 2. Tagesplatz. Aber auch der erste Einsatz von Neuzugang Frederik de Vreese hat sich ausgezahlt. Er finishte beim seinem Einsatz für das EJOT Team auf einem sehr guten 5. Platz. In einer Zeit 1:47:57 Std. glänzte er besonders mit der zweitbesten Schwimmzeit. Frederik benötigte für die 1000m Schwimmen nur 12:45 Minuten. Die Konstante im EJOT Team war wiederum Michael Rohleder. Er konnte sich mit dem 9. Platz in der Gesamtwertung einen Platz unter den TOP TEN ergattern. Seine Endzeit betrug 1:50:04 Stunden. Der kurzfristig für den verletzten Jörg Haarmann eingesprungene Christian Maul sicherte durch die fünfbeste Laufzeit Platz 35. Er finishte mit einer Zeit von 1:54:31 Std.

Beim Wettkampf in Lage kam der SSF Bonn auf Platz 2 und der WSV Bocholt erreichte mit Platz 3 ebenfalls einen Platz auf dem Podest. Eine souveräne, in der Dominan für das EJOT Team nicht erwartete Bundesliga West Saison, geht mit der Meisterschaft zu Ende. Zu dem Gesamtergebnis trugen zu dem, außer den in heute in Lage startenden Teilnehmern, maßgeblich Andi Böcherer, Chippy Slater und Carsten Wunderlich bei.

Die Regionalliga Mannschaft konnte ihren Platz an der Sonne in Lage verteidigen. Bericht folgt und Foto´s folgen in den nächsten Tagen.

In der offenen Klasse rundete Manuel Rohleder über die Sprintdistanz das tolle Ergebnis des EJOT Team ab. Er gewann den Sprintwettbewerb mit deutlichem Vorsprung.