Vorbericht: EJOT Teams in Hückeswagen über die Mitteldistanz am Start

19.08.2004

Vorbericht: EJOT Teams in Hückeswagen über die Mitteldistanz am Start


In weniger als vier Stunden Platz Zwei sichern

Am kommenden Samstag findet der nächste Bundesliga West und Regionalliga Wettkampf für die beiden EJOT Teams statt. Im oberbergischen Hückeswagen wollen beide Triathlon Teams den aktuellen zweiten Tabellenplatz in der Gesamtwertung verteidigen. Dies wird aber ein hartes Stück Arbeit, denn für die "Eisenmänner" aus Buschhütten steht eine Mitteldistanz auf dem Programm. 
2 km Schwimmen in der Bever Talsperre, folgen 71 km Rad fahren auf einer anspruchsvollen, da sehr selektiven Radstrecke rund um Hückeswagen. Und als wäre dies noch nicht genug, folgt zum Abschluss noch ein Lauf über 21 km, gespickt mit ordentlichen Steigungen. Neben einer guten Renneinteilung sind vor allem Ausdauer, Stehvermögen und Willenskraft gefordert, um möglichst die Gesamtdistanz unter 4 Stunden zu absolvieren. Beide Teams müssen sich wieder mit den Triathleten aus dem Profi Team aus Witten messen, die derzeit auf Platz 1 der jeweiligen Liga rangieren. Aber auch die Aktiven aus Uerdingen und Bonn sind zu beachten, den auch Sie haben das Rennen um Platz zwei noch nicht aufgegeben. Da es bei der Mitteldistanz besonders auf das Rad fahren und noch mehr auf das Laufen ankommt, hat Team Manager Rainer Jung sich bei der Mannschaftsaufstellung für den Australier Chippy Slater, Urgestein Ralf "Doc" Schneider, Neuzugang Christian Maul und den erfahrenen Jörg "Harry" Haarmann entschieden. Alle vier "EJOT Jungs" sind erfahrene Triathleten, die Ihre Qualitäten bereits mehrfach auch auf der Mitteldistanz oder sogar bei diversen Ironman Rennen gezeigt haben. Für Christian Maul und Jörg Haarmann bedeutet die Nominierung den ersten Start in dieser Saison in der ersten Mannschaft. Beide haben Ihre besonderen Stärken im Laufen und werden sicherlich alles daran setzen die Nominierung zu rechtfertigen. Da beide Mannschaften um 08.30 Uhr gleichzeitig das Rennen aufnehmen werden, ist sicherlich auch der direkte interne Vergleich mit den Triathleten aus der Regionalliga Mannschaft von Interesse. In Abstimmung mit Betreuerin Nicole Stötzel wurden für die Regionalliga Mannschaft Carsten Wunderlich, Oliver Prigge, Marco Göckus und Bastian Rohleder nominiert. Die II. Mannschaft hat mit ihrer aktuellen Punktzahl und Platzziffer einen der ersten vier Tabellenplätze in der Gesamtwertung quasi sicher. Da in der Regionalliga die ersten vier Tabellenplätze zum Aufstieg berechtigen, wäre für die Saison 2005 ein Aufstieg in die Bundesliga West möglich. Da aber in der Bundesliga West aktuell nur der erste Platz zum Aufstieg in die höchste Deutsche Triathlon Liga berechtigt und die erste Mannschaft des EJOT Teams ja aktuell Tabellenzweiter in der Bundesliga West ist, dürfte der Aufstieg noch in den Sternen stehen. Denn laut Statuten des Triathlon Landesverbandes NRW sind zwei Mannschaften eines Vereins in einer Liga nicht erlaubt. Hier wird sich die Aufstiegfrage somit erst am letzten Wettkampftag der ersten Mannschaft in Krefeld, Ende August entscheiden. In Hückeswagen geht es zudem noch um die Westdeutsche Meisterschaft über die Mitteldistanz. Die Liga Starter des EJOT Teams nehmen automatisch auch an dieser Wertung teil.