Berlin Marathon - D-Zug mit Ejot-Beteiligung

21.10.2003

Berlin Marathon - D-Zug mit Ejot-Beteiligung


Berlin Marathon 

D-Zug mit Ejot-Beteiligung 

Zum Ende einer langen Saison begaben sich einige Siegerländer Sportler in Richtung Berlin zum 40. Stadtmarathon innerhalb unserer Hauptstadt. Unter ihnen 3 Burschen aus dem Ejot Team Buschhütten . Die Triathleten gingen mit völlig unterschiedlichen Zielen an ihre Aufgabe Marathon heran.
Der ehemalige Top Marathonläufer Carsten "cawumm " Wunderlich steht in der Vorbereitung zu seinem ersten Ironman Rennen im November noch voll im Saft .
Während Oliver Prigge und Jochen Stücher einen ordentlichen Saisonabschluss auf die Strasse legen wollten. 
Nachdem 2 Tage Shopping und Besichtungsprogramm ging es am Sonntag,mit etwas dickeren Beinen als üblich, zum morgendlichen Start. Ab 9:00 Uhr war Berlin fest in der Hand von über 38.000 Läufern und Läuferrinnen. Die Bedingungen waren gut, vielleicht war es später für den einen oder anderen etwas zu warm. Aber WIR sind ja in der Sonne groß geworden. Vom Start weg ging die Post ab. Und es sollte am Ende der schnellste Marathon Wettkampf aller Zeiten werden. Paul Tergat (natürlich aus Kenia) lief (oder überflog) die Strecke in 2:04,55 Stunden. Jeden 5 Km Abschnitt unter 15 min. WAHNSINN . 
"Unsere Jungs " spielten ebenfalls eine gute Rolle. Carsten lief die 42,195 Km mit Schlussabschnitt durchs Brandenburger Tor in sehr, sehr guten 2:36 Stunden .Das zeigt, daß der Müsener Jong in einer tollen Verfassung für Florida ist. Wir drücken ihm alle die Daumen für sein Langdistanzdebüt.
Oliver durchlief das Ziel nach ziemlich gleichmäßigem Lauf in 2:58 Stunden. Zwischen dem ersten Halbmarathon und dem zweitem 21,1 Km Abschnitt lagen nur wenige Sekunden. Leider reichte am Schluß die Kraft nicht mehr zu einer Tempoverschärfung. Für Jochen ging es, nach einer holprigen Vorbereitung mit einer Verletzung, letztlich "nur " um das berühmte Finishen. Dies gelang ihm aber mehr als eindrucksvoll in guten 3:28 Stunden. Mit zufriedenen Sportlern und Betreuerinnen (siehe Shopping und Besichtigungstour) ging es dann zurück ins Siegerland. Nicht bestätigt sind bisher die Gerüchte um Paul Tergat. Der soll nämlich nur deshalb so schnell gelaufen sein, weil er von seinem Manager auf die 3 Männer vom Ejot Team aus Buschhütten hingewiesen worden ist. Da ist wohl was dran, denn wir wissen ja, was es bedeutet ein gutes Management zu haben.

Oliver Prigge 
Teamsprecher Ejot-Team TV Buschhütten