EJOT Team will die Titel 9 und 10

29.07.2015

EJOT Team will die Titel 9 und 10


Rainer Jung

Saisonfinale in der 1.Triathlon Bundesliga in Tübingen

Am kommenden Sonntag findet in Tübingen der letzte Triathlon Bundesliga Wettkampf statt. Für die beiden Erstliga-Mannschaften des EJOT Team TV Buschhütten geht es dort um die erfolgreiche Titel Verteidigung der Deutschen Teammeisterschaft. Wenn in Tübingen die Damen und die Herrenmannschaft einen Podest Platz in der Tageswertung erringen können, gehen die Deutschen Meistertitel 9 und 10 erneut ins Siegerland.
Dies ist das Ziel für den sportlichen Leiter Dr. Felix Vatlach-Schumann und Team Manager Rainer Jung.

In Tübingen steht erneut für beide Mannschaften ein Triathlon über die Sprintdistanz auf dem Programm. Um 13.30 Uhr werden die Damen und um 14:45 Uhr die Herren an den Start gehen. Zuerst sind 750 m im Neckar zu schwimmen. Von der Eberhardsbrücke, mitten im Stadtzentrum von Tübingen gelegen, können die sicherlich zahlreichen Zuschauer bereits das Schwimmen optimal verfolgen. Im Anschluss an das Schwimmen geht es dann auf die 22,5 km lange Radstrecke. 5 Runden a 4,5km entlang der vielen Sehenswürdigkeiten in der Tübinger Altstadt, sind zu absolvieren. Den Abschluss bildet dann die 5 km lange Laufstrecke. Auch hier werden sicherlich zahlreiche Zuschauer beim verkaufsoffenen Sonntag in der Tübinger Altstadt die Spitzensportler anfeuern.

Da insgesamt 16 EJOT Team Mitglieder am kommenden Wochenende beim ITU Qualifikationsrennen für die Olympischen Spiele 2016 in Rio am Start sein werden, war es für den sportlichen Leiter Dr. Felix Vatlach-Schumann und Team Manager Rainer Jung nicht einfach, beim Bundesliga Finale eine schlagkräftige Mannschaft an den Start zu bringen. Doch hier macht sich der große Kader vom EJOT Team TV Buschhütten bezahlt.

Dr. Felix Vatlach-Schumann schickt mit Svenja Bazlen, Theresa Baumgärtel, Emmie Charayron und Julie Nivoix ein gutes Damenteam ins Rennen. Bazlen, die auch in Tübingen lebt und somit ein Heimspiel hat, konnte bereits in den Rennen in Buschhütten und Düsseldorf gute Ergebnisse erzielen. Theresa Baumgärtel hat sich mit sehr guten Ergebnissen in der 2.Bundesliga für ihren ersten Einsatz in der 1.Bundesliga empfohlen. Neu am Start wird die Französin Julie Nivoix sein. Nivoix hat in diesem Jahr bereits einige gute internationale Ergebnisse erreicht. Komplementiert wird das Team von Tübingen durch die Französin Emmie Charayron, die bei ihrem ersten Einsatz im Kraichgau gleich Platz 3 erreichte. Sie soll mit einem erneut guten Ergebnis am Sonntag, für eine Podest Platzierung des Teams sorgen. Sollte auch in Tübingen die Deutsche Meisterschaft errungen werden, so ist es für die Damen des EJOT Team TV Buschhütten der vierte Deutsche Meistertitel in Folge.

Die EJOT Herren haben bereits 5 Deutsche Meistertitel in der Zeit von 2009 bis 2014 ins Siegerland geholt. Da Tübingen, für den scheidenden Team Manager Rainer Jung, sein letzter Bundesliga Wettkampf mit dem EJOT Team sein wird, werden die nominierten Teammitglieder alles daran setzten, Jung eine weitere Deutschen Team Meisterschaft zum Abschluss zu schenken.

Jung hat für das Unternehmen Titelverteidigung Sven Riederer, Jonathan Zipf, Anthony Pujades, Ivan Vasiliev und David McNamee aufgeboten. Der Schweizer Sven Riederer, wird damit für das EJOT Team zum vierten Mal an der Startlinie stehen. Für Riederer geht es, neben einem guten Ergebnis für die Teamwertung, auch noch um den Sieg in der Einzelwertung der Triathlon Bundesliga. Dort liegt Riederer aktuell auf dem 2.Platz. Auf Platz 1 rangiert noch das Team Mitglied Richard Murray. Murray startet aber in Rio und kann somit in den Kampf um die Einzelwertung nicht mehr eingreifen. Nach seiner langen Verletzungspause konnte Jonathan Zipf sich mit einem 6. Platz bei der Deutschen Meisterschaft über die Sprintdistanz in Düsseldorf für einen Einsatz in Tübingen empfehlen und trägt die Startnummer 2. Mit der Startnummer 3 wird der Franzose Anthony Pujades ins Rennen gehen. Pujades kommt mit der Empfehlung eines hervorragenden 7. Platz beim World Series Rennen in Hamburg nach Tübingen. Den 4. Platz im Team nimmt der Russe Ivan Vasiliev ein. Vasiliev, der seit 2009 an allen deutschen Meisterschaften maßgeblich beteiligt war, wird sicherlich alles geben, um auch die 6. Deutsche Meisterschaft mit dem dem EJOT Team einzufahren. Komplettiert wird die Mannschaft von dem Schotten David McNamee. In seinen bisherigen Einsätzen war McNamee immer ein zuverlässiger Triathlet.

Das EJOT Team wird bereits am Samstag nach Tübingen anreisen. Dann wird Physiotherapeut Carsten Wunderlich im Vorfeld dafür sorgen, dass die Sportler topfit am Sonntag ins Rennen gehen können. Bemerkenswert ist ebenfalls, dass auch der 1.Vorsitzende Olaf Kohn und besonders der Ehrenvorsitzende Friedrich Sprenger das gesamte Wochenende bei und mit dem Team verbringen werden. Die Betreuung wird auf mehrere Personen am Sonntag verteilt. So kommen neben dem sportlichen Leiter Dr. Felix Vatlach-Schuman und dem Team Manager Rainer Jung, Sabine Jung, Tim Lange, Felix Weiß, Franz Löschke und Claudia Wunderlich, zum Einsatz. Somit sind die Weichen für eine Titelverteidigung gelegt. 

Team von Tübingen
Bericht: Rainer Jung